Sie sind hier: Startseite » Kirche » Presbyteriumswahlen

Presbyteriumswahlen

Das Presbyterium, d.h. die Gemeindevertretung wird alle 4 Jahre gewählt. Der Termin für die nächste Presbyterwahl ist am Sonntag, den 01. März 2020. 

Auf Beschluss des Presbyteriums sind in der Evangelischen Friedenskirchengemeinde Krefeld sind 9 Presbyterinnen und Presbyter zu wählen. Mit Feststellung der endgültigen Vorschlagsliste der Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt der Presbyterin / des Presbyters wurden folgende wählbare Gemeindemitglieder der Friedenskirchengemeinde Krefeld vorgeschlagen:

Herr Jan Büschgens; Frau Minjeong Chae; Herr Stefan Drolshagen; Herr Dr. Günter Krenz; Herr Günter Kruszona; Herr Horst Kurth; Herr Klaus Menzer; Frau Uta Schwinn-Minke; Frau Elke Sobanski

Demnach erreicht die Zahl der Vorgeschlagenen die Zahl der beschlossen Presbyterstellen und auch die Mindestzahl der Presbyterstellen gemäß § 4 des Presbyteriumswahlgesetzes (PWG). Für die Beschlussfähigkeit des Presbyteriums ist die Zahl der Vorgeschlagenen ausreichend. Gemäß § 15 a Absatz 3 PWG besteht in diesem Fall die Möglichkeit, die Nichtdurchführung der Wahl im Ausnahmefall zu gestatten. Die vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten gelten damit zum Termin der Wahl am 01. März 2020 als gewählt.

Der Kreissynodalvorstand hat beschlossen, für die Evangelische Friedenskirchengemeinde Krefeld von der in § 15 a Absatz 3 PWG eröffneten Möglichkeit Gebrauch zu machen. Damit gelten die zuvor genannten Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt der Presbyterin / des Presbyters  zum Termin der Wahl am 01. März 2020 als gewählt.

Außerdem sind Beschluss des Presbyteriums in der Evangelischen Friedenskirchen-gemeinde Krefeld 2 beruflich Mitarbeitende ins Presbyterium zu wählen. Mit Feststellung der endgültigen Vorschlagsliste der Kandidatinnen und Kandidaten für berufliche Mitarbeitende wurden hierfür folgende wählbare beruflich Mitarbeitenden der Friedenskirchengemeinde Krefeld vorgeschlagen:

Frau Dorothea Beth

Demnach erreicht die Zahl der Vorgeschlagenen nicht die Zahl der beschlossenen zu wählenden beruflich Mitarbeitenden. Der § 5 Absatz 1 Mitarbeiterwahlgesetz sieht vor, dass wenn die Vorschlagsliste nur so viele oder weniger Namen als berufliche Mitarbeitende zu wählen sind, so gelten die Vorgeschlagenen als gewählt. Damit gilt die vorgeschlagene Kandidatin für die Wahl der beruflich Mitarbeitenden in der Evangelischen Friedenskirchengemeinde Krefeld für das Amt der Presbyterien zum Termin der Wahl am 01. März 2020 als gewählt.

Die Einführung der gewählten Presbyter erfolgt am Sonntag, den 22. März 2020 im Gottesdienst um 10:00 Uhr.