Sie sind hier: Startseite » Konfis backen Brot für die Welt

5000 Brote  –  Konfis backen Brot für die Welt

Am Samstag den 24.September trafen sich die Konfirmanden an dem Herstellungsort der Backwaren, der Bäckerei Gruyters, um für das Projekt „5000 Brote-Konfis backen Brot für die Welt“ 100 Brote zu backen und somit an diesem Projekt teilzunehmen. Zuerst werde ich von dem Backprozess berichten, den ich höchstpersönlich als einer der Konfirmanden dieses Jahr miterleben durfte und danach kurz wie der Verkauf am darauffolgendenTag verlief. Zuletzt erläutere ich, was das eigentlich für eine Organisation ist und wofür sie sich einsetzt.

Am Samstag ging es dann um 11:30 Uhr mit dem Brotbacken los. Als wir bereit waren, starteten wir mit dem Mehl, dies schütteten wir in die Teigknetmaschine. Nach und nach kamen die restlichen Zutaten hinzu, wie die Hefe, der Sauerteig, Semmelbrösel, Salz und Wasser, dessen Temperatur eine wichtige Rolle spielt. Nachdem der Knetprozess des Teiges fertig war, konnten wir dann auch schon nach der Einführung mit dem Abtrennen und Kneten bzw. Formen des Teiges anfangen. Dies gelang uns allen, nach kleinen anfänglichen Hürden echt gut und wir kamen gut voran. Als wir diese Aufgabe dann auch erfolgreich absolviert haben, musste der Teig ungefähr eine halbe Stunde ruhen.

Währenddessen zeigte und erklärte uns der Bäcker den kompletten Herstellungsort und welche Geräte für was benötigt werden. Kurze Zeit später konnten die Brote schon in den Ofen, jedoch bestrich der Bäcker die Brote noch mit etwas Wasser und bemehlte sie, sodass das Logo der Organisation darauf erkennbar war. Dann schob er sie in den Ofen, wo sie für die nächste Zeit verweilten. Zuallerletzt drapierten wir diese dann noch für den darauf folgenden Tag in den Transportkisten.

Am Sonntag den 25. September fand dann das Gemeindefest zusammen mit der Gemeinde Alt-Krefeld nach dem Erntedank-Festgottesdienst, um ungefähr 11 Uhr statt. Dort verkauften wir unter anderem die Brote. Vielen Dank nochmal an die Menschen, die mit dem Kauf dieser Brote somit auch daran beteiligt waren, dass wir an die Organisation „Brote für die Welt” insgesamt 573,76 Euro spenden konnten.

Nun kommen wir zur Organisation, die Organisation „Brote für die Welt” wurde 1959 gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Sie ist ein Hilfswerk der evangelischen Landes-und Freikirchen in Deutschland, unter anderem für die weltweite Entwicklungsarbeit. Denn „Brot für die Welt” unterstützt dauerhaft mehr als 1500 Projekte in Gebieten Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und auch Osteuropas. Die Punkte die dabei für die Organisation am wichtigsten sind, ist die Ernährungssicherung, aber auch die Stärkung der Demokratie, die Achtung der Menschenrechte, sowie auch die Förderung von Bildung und Gesundheit und vieles mehr.

Am Ende kann ich nur sagen es hat sich definitiv gelohnt und dazu auch noch sehr viel Spaß gemacht. Daher nochmal vielen Dank an Herr Harms und den Bäcker von der Bäckerei Gruyters, denn ohne sie hätten wir diese Möglichkeit nicht gehabt. Außerdem vielen Dank an die Käufer des Brotes, denn somit haben sie auch der Organisation und den Projekten die diese ausführt, geholfen. 

Anjuli Edelburg

 
 

.

 

 
.